Einer bremste, fünf andere Lenker fuhren auf

Bild: Leserreporter I.M.

Zu einem Serienautounfall kam es am Donnerstagvormittag in Wien-Hietzing. Kurz vor 10.30 Uhr krachten bei einem Auffahrunfall gleich sechs Fahrzeuge ineinander. Laut Einsatzkräften gab es zum Glück keine schweren Verletzungen.

Was den Unfall ausgelöst, muss von der Polizei noch geklärt werden. Sie nahm die Daten aller beteiligten Lenker auf und ermittelt. Klar ist: Der erste Autolenker stieg auf der Grünbergstraße/Ecke Linke Wienzeile direkt bei der U-Bahn-Station Schönbrunn auf die Bremse.

Offenbar aufgrund des fehlenden Sicherheitsabstands krachten nacheinander fünf Fahrzeuge in die Blechschlange. Der Sachschaden ist enorm, ernste Verletzungen gibt es aber zum Glück keine. Die Fahrspur wurde bis zum Ende des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen