Einigung bei AUA: Keine Betriebsversammlung

Die AUA-Flüge am 25. Juli werden wie geplant starten.
Die AUA-Flüge am 25. Juli werden wie geplant starten.Bild: Denise Auer
Zahlreiche österreichische Urlauber können aufatmen: Die AUA-Geschäftsführung und die Gewerkschaft haben sich auf einen neuen Kollektivvertrag geeinigt.
Gute Nachricht für Urlauber: Im Tarifstreit bei den Austrian Airlines (AUA) haben Gewerkschaft und Geschäftsführung heute doch noch einen Kompromiss gefunden.

Die angekündigte Betriebsversammlung mitten in der Hauptreisezeit am 25. Juli ist damit hinfällig, hieß es am Samstagabend. Alle Flüge werden wie geplant starten.

Gewerkschaft und Geschäftsführung zufrieden

Man habe sich auf ein neues Eckpunktepapier verständigt, verkündete Belegschaftsvertreter und vida-Gewerkschafter Johannes Schwarcz. "Wir freuen uns, dass wir noch eine Einigung gefunden haben", bestätigte auch AUA-Sprecher Peter Thier. Der neue Kollektivvertrag soll Schwarcz zufolge Ende Juli oder Anfang August unterschrieben werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichWirtschaftAustrian Airlines

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen