Eisenplatte tötet Arbeiter (28) in Wien-Leopoldstadt

Großer Rettungseinsatz auf einer Baustelle in Wien-Leopoldstadt.
Großer Rettungseinsatz auf einer Baustelle in Wien-Leopoldstadt.Bild: Leserreporter
Tragischer Arbeitsunfall am Mittwochmorgen in Leopoldstadt: Auf einer Baustelle wurden zwei Männer von einer Eisenplatte getroffen. Ein 28-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen.
Groß angelgter Rettungseinsatz bei einer Baustelle in Wien-Leopoldstadt: Zwei Arbeiter wurden am Mittwoch gegen 8 Uhr in der Taborstraße von einer schweren Eisenplatte getroffen. Arbeitskollegen entfernten die schwere Platte schon vor Eintreffen der Rettungskräfte und sicherten sie ab; ein Sanitäter unter den Bauarbeitern begann sofort mit der Reanimation seines Arbeitskollegen (28).

Reanimationsversuche brachten keinen Erfolg

Die Teams der Berufsrettung übernahmen dann die notfallmedizinische Versorgung der beiden Patienten. Der 28-Jährige erlitt multiple Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, während die Sanitäter um sein Leben kämpften. Er erlag im Spital seinen Verletzungen.

Der zweite Bauarbeiter (51) erlitt schwere Kopfverletzungen und Prellungen, er wurde nach der Stabilisierung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Auch die Wiener Berufsfeuerwehr war im Einsatz – sie half bei der Bergung der Verunfallten aus dem Baustellenbereich. (zdz)

CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtLeser-ReporterCommunityRettung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren