Elf Entenküken aus Regenrinne gerettet

Verängstigtes Quaken machte Hausbewohner auf die armen Entenbabys aufmerksam. Die Berufsfeuerwehr rettete die Tiere, sie blieben unverletzt.

Von der Dachterrasse einer Wohnung in der Simon-Denk-Gasse in Wien-Alsergrund waren elf Entenkuken in das Regenfallrohr der Dachrinne gefallen und mehrere Stockwerke abgesturzt. Hausbewohner bemerkten den Zwischenfall Donnerstagmittag und verständigten die Feuerwehr uber den Notruf 122.

Zum Glück war die Feuerwehr mit einem Einsatzfahrzeug und sechs Mann rasch vor Ort. So konnte das 12. Kuken noch rechtzeitig vor dem drohenden Absturz aus der Dachrinne gerettet werden. Die Feuerwehrmänner öffneten dann die Abdeckung des Regensinkkastens und befreiten die elf, augenscheinlich unverletzten, Jungtiere. Die Kuken wurden bis zum Eintreffen der

Tierrettung in einer Auffangwanne untergebracht.

Die Entenmutter, die die Rettungsaktion von der Dachterrasse aus beobachtete flog zu ihren Schutzlingen, die sichtlich froh waren wieder bei ihrer Mutter zu sein. Die Entenfamilie wurde an die Tierrettung des Tierquartiers ubergeben, welche die Tiere nach einer kurzen Kontrolle in die Freiheit entlassen konnte. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AlsergrundGood NewsWiener WohnenTierleidBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen