Entwarnung nach Terrorverdacht in Paris

Bild: Reuters

Für Aufregung sorgte Samstag Nachmittag eine Warnung der Polizei in Paris, wonach im Zentrum der französischen Hauptstadt eine "Sicherheitsoperation" im Gang sei. Die französische Regierung vermeldete, es gehe um eine "Kirche im Zentrum der Stadt".

Für Aufregung sorgte Samstag Nachmittag eine Warnung der Polizei in Paris, wonach im Zentrum der französischen Hauptstadt eine "Sicherheitsoperation" im Gang sei. Die französische Regierung vermeldete, es gehe um eine "Kirche im Zentrum der Stadt".

Wenige Minuten nach dem Alarm gab es Entwarnung. Ohne Angabe weiterer Details gab die Pariser Polizei über Twitter bekannt, dass die Operation der Sicherheitskräfte beendet sei und keine Gefahr mehr bestehe.

Medien hatten zuvor von einer gerüchteweise stattfindenden Geiselnahme in einer Kirche, einer Panik und Schüssen rund um die Kirche Saint-Leu-Saint-Gilles in der Rue Saint Denis berichtet. Offenbar war die Polizei einem anonymen Hinweis nachgegangen.

In Frankreich gilt nach einer Terrorserie nach wie vor der Ausnahmezustand. In den vergangenen Tagen hatte es mehrere Festnahmen von Terrorverdächtigen gegeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen