Erdbeben tötete Familie mit zwei kleinen Kindern

Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien sind mehrere Tote zu beklagen. Mindestens 73 Tote wurden gemeldet, die Rettungskräfte suchen unter Hochdruck nach Verschütteten. Am Mittwochmorgen wurden Details zu den Opfern bekannt.

Nach dem sind mehrere Tote zu beklagen. Mindestens 73 Tote wurden gemeldet, die Rettungskräfte suchen unter Hochdruck nach Verschütteten. Am Mittwochmorgen wurden Details zu den Opfern bekannt.

In Accumoli (Provinz Rieti), wo das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,2 war, kamen sechs Menschen ums Leben. Eine Familie mit zwei kleinen Kindern wurde ausgelöscht. Sie wurde unter den Trümmern begraben.

"Es ist ein Drama"

Zu Mittag sprach man von rund 37 Toten. Die meisten Menschen starben in den Orten Accumoli, Arquata de Tronto (Region Marken) und Amatrice. "Es ist ein Drama", sagte Sergio Pirozzi, Bürgermeister von Amatrice, über die Situation vor Ort.

Die Opferzahlen könnten noch steigen, denn in den betroffenen Orten suchen Einsatzkräfte noch immer nach Verschütteten.

Videos zeigen das Ausmaß der Katastrophe:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen