Erdogan mietet Arena in Deutschland für Riesen-Demo an

Bild: EPA

In der Türkei wird in einer Volksabstimmung im April über die Einführung eines Präsidialsystems entschieden. Ministerpräsident Yildirim möchte dafür auch Türken in Deutschland mobilisieren und plant eine Veranstaltung in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen).

In der Türkei wird in einer Volksabstimmung im April über die Einführung eines Präsidialsystems entschieden. Ministerpräsident Binali Yildirim möchte dafür auch Türken in Deutschland mobilisieren und plant eine Veranstaltung in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen).

Zu der Großveranstaltung werden rund 10.000 Menschen in der Oberhausener Arena erwartet. Anlass des Auftritts: Die am 16. April geplante Volksabstimmung über das Präsidialsystem. Das bestätigte jetzt eine Sprecherin der Wahlkoordinierungsstelle der türkischen Regierungspartei AKP in Deutschland.

Über die von dem türkischen Staatspräsidenten angestrebte Verfassungsreform können auch die in Deutschland lebenden Türken abstimmen.

Falls bei dem Referendum eine Mehrheit für die Verfassungsreform zustande kommt, wird das parlamentarische System in der Türkei durch ein Präsidialsystem ersetzt. würde gestärkt, das Parlament geschwächt werden.

Von Erdogan selbst angemietet

Offizieller Anlass für den Besuch Yildirims in Deutschland ist seine Teilnahme an der Münchener Sicherheitskonferenz. Die Arena in Oberhausen wiederum bestätigte der Zeitung "WAZ", dass für die Anmietung als Veranstalter die türkische Regierung angegeben wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen