Erster Corona-Infizierter jetzt auch in Kroatien

Blick auf den Ban-Jelacic-Platz im Herzen Zagrebs
Blick auf den Ban-Jelacic-Platz im Herzen ZagrebsBild: picturedesk.com
Es ist bestätigt: Am heutigen Dienstag konnte sich das Coronavirus von Italien in die Nachbarländer ausbreiten. In Kroatien wurde erstmals ein Verdachtsfall positiv getestet.
Zwei 24-Jährige aus der Lombardei hatten es nach Österreich getragen, sie befinden sich in einem Innsbrucker Krankenhaus. Aber nicht nur in Tirol, auch in Kroatien ist zu Mittag ein Infizierter positiv getestet worden.

Es soll sich dabei um einen jungen Mann handeln, der sich zwischen 19. und 21. Februar in Mailand aufgehalten hatte und leichte Symptome zeigte. Er wird auf der Isolierstation des Universitätsklinikum Zagreb behandelt. Das berichtet die Tageszeitung "Jutarnji" unter Berufung auf Gesundheitsminister Vili Beros.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine Mitreisende des Corona-Patienten soll heute nicht zur Arbeit erschienen sein. Sie soll mit allen anderen, die mit dem jungen Mann in Kontakt standen, getestet werden.

Verdachtsfall auch in Rijeka

Am Vormittag sei auch ein Flixbus aus Mailand in Richtung Rijeka am kroatischen Grenzübergang Pasjak gestoppt. Der Grund sei den Passagieren nicht mitgeteilt worden, sie hätten ohne Essen und Trinken in dem Bus ausharren müssen.

In einem Krankenhaus in der Hafenstadt Rijeka wurden unterdessen neun Personen im Alter von 19 bis 50 Jahren aufgenommen. "Sie waren in der Lombardei und einer der Reisenden zeigte Sympthome. Er wurde isoliert", wird Spitalsdirektor Davor Stimac zitiert.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
KroatienNewsWeltEpidemieVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen