Erster Matchball für "Super-Vettel"

Debüt-Sieg der Bullen in Monza, Button vor Alonso auf Rang zwei. WM-Favorit 112 Punkte voran, in zwei Wochen winkt der Pokal

Bravissimo Sebastian Vettel! Der 24-jährige Red-Bull-Pilot feierte im königlichen Park von Monza (It) seinen achten Saisonsieg. Ein ganz besonderer Triumph: 2008 gewann der Deutsche im Toro Rosso auf der Ferrari-Heimstrecke seinen ersten von mittlerweile 18 Grand Prix. Mir gingen auf dem Podest die Szenen von damals noch einmal durch den Kopf. Das war sehr emotional. Außerdem sorgte Vettel für Red Bulls Premieren-Sieg in Italien.

Der Weltmeister steht nun unmittelbar vor der Titelverteidigung. Sechs Rennen vor dem Saisonende beträgt sein Vorsprung auf Verfolger Fernando Alonso (Sp) 112 Punkte. Vettel hat damit die Chance, sich in zwei Wochen beim Grand Prix von Singapur zum jüngsten Doppelweltmeister der Formel-1-Geschichte zu küren. Gut möglich, uns liegt die Strecke dort, weiß Vettel.

Zum Rennen: Alonso versetzte die Tifosi mit einem Raketenstart in Ekstase. Der Ferrari-Pilot fuhr mit zwei Rädern in der Wiese an Jenson Button (GB), Lewis Hamilton (GB) und Pole-Mann Vettel vorbei. Hinter dem Quartett krachte es. Vitantonio Liuzzi (It) räumte in der ersten Schikane vier Boliden ab, das Safety Car musste ausrücken.

Nach dem Re-Start attackierte Vettel Lokalmatador Alonso, in der Curva Grande presste er sich mit mehr als 300 km/h am Spanier vorbei. Viel Platz hat er mir nicht gelassen, gestand er später. Während Vettel einen in der Folge sicheren Sieg heimfuhr, setzte sich Button im Duell um Platz drei gegen Alonso durch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen