EU-Abgeordneter brach bei Abstimmung zusammen

Mitten während einer stundenlanen Abstimmung über die umstrittene Agrarreform ist der konservative Abgeordnete Georgios Papastamkos (58) am Mittwoch zusammengebrochen. Er wurde notversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.


Schreckminuten im EU-Parlament in Brüssel:  Der Christdemokrat und Vizepräsident des EU-Parlaments, Georgios Papastamkos, war plötzlich kurz vor dem Ausgang des Saals zusammengebrochen. Er soll einen Schwächeanfall erlitten haben.

Papastamkos sagt während der Abstimmung, er brauche eine kurze Pause - aus persönlichen Gründen - Unmut-Laute unter den Kollegen. Dann erhebt er sich, und wankt ein paar Schritte Richtung Ausgang.

Kurz vor dem Portal sackt der 58-Jährige zusammen. Daruafhin laufen Abgeordnete unter Geschrei zusammen. Drei Kollegen, die eine ärztliche Ausbildung haben, leisten ihm Erste Hilfe, bevor der Rettungswagen kommt und Papastamkos abholt. Er wird ins Spital gebracht. Zu seinem Zustand hieß es, dass es "ernst" um ihn stünde.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen