Wien-Margareten

Ex-Freundin mit Tod bedroht – 32-Jähriger in den Häfn

Wegen einer Todesdrohung gegen die Ex-Partnerin wurde am Dienstagabend ein 32-jähriger Ukrainer festgenommen. Er kam vorübergehend in Haft.

Newsdesk Heute
Ex-Freundin mit Tod bedroht – 32-Jähriger in den Häfn
Ein 32-Jähriger bedrohte am Dienstagabend seine Ex-Partnerin. Nun muss er in den Häfen. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

In der Nacht auf Dienstag wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos alarmiert. Grund dafür ist ein Fall häuslicher Gewalt im fünften Wiener Gemeindebezirk. Gegen 22:30 Uhr soll ein Ukrainer seiner ehemaligen Lebensgefährtin bedroht haben. Laut Landespolizeidirektion Wien drohte der 32-Jährige, die 41-jährige Ex-Freundin umzubringen.

Ex-Partnerin im Stiegenhaus aufgelauert

Die Ex-Freundin wollte die Wohnungstüre jedoch nicht öffnen. Daraufhin trat der 32-Jährige gegen die Tür und beschädigte diese. Beim Eintreffen der Beamten befand sich der Tatverdächtige noch immer im Stiegenhaus. Er wurde vorläufig festgenommen.

Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er befindet sich in polizeilicher Gewahrsam. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Hast du Gewalt erfahren oder mitbekommen? Hier findest du Hilfe:

Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Rat auf Draht: 147
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Polizei-Notruf: 133

Die Bilder des Tages

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien wurde ein 32-jähriger Ukrainer vorläufig festgenommen, nachdem er seine ehemalige Lebensgefährtin bedroht und versucht hatte, in ihre Wohnung einzudringen
    • Die Polizei verhängte ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot gegen den Tatverdächtigen
    • Glücklicherweise wurde niemand verletzt
    red
    Akt.