Frankreichs Ex-Präsident Jacques Chirac ist tot

Der ehemalige Präsident Frankreichs ist am Donnerstag im Kreise seiner Familie im Alter von 86 Jahren in Paris verstorben.
Jacques Chirac starb am Donnerstag in Paris im Alter von 86 Jahren. Der Politiker prägte während 42 Jahren das öffentliche Leben in Frankreich.

Die französische Nachrichtenagentur vermeldete den Tod des ehemaligen Politikers unter Berufung auf seine Familie. Chirac war ein konservativer Politiker und von 1995 bis 2007 Präsident Frankreichs. Wie aus dem Kreis seiner Angehörigen zu vernehmen ist, starb er am Donnerstagmorgen im Kreise seiner Familie.

Chirac hatte neben dem Amt des Präsidenten auch zahlreiche weitere politische Funktionen inne. So war er zwei Mal Premierminister von Frankreich. Das erste Mal von 1974 bis 1976, das zweite Mal von 1986 bis 1988. Seine zweite Amtszeit als Premierminister übte er in Personalunion mit dem Amt des Pariser Bürgermeisters aus.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Erster verurteilter Ex-Präsident



Außerdem war Chirac Ende der 1970er Jahre auch Mitglied des Europäischen Parlaments. In der Außenpolitik setzte sich Chirac für ein von Washington unabhängiges Frankreich ein und führte somit den Weg von Republiksgründer Charles de Gaulle fort.

Chirac sorgte 2011 allerdings auch für Negativschlagzeilen. Als erster französischer Ex-Präsident nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er strafrechtlich verurteilt, zu zwei Jahren Haft auf Bewährung wegen Veruntreuung und Unterschlagung öffentlicher Gelder. Vom Rathaus bezahlte Mitarbeiter hatten in Wahrheit für Chiracs Partei gearbeitet.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichNewsWeltTodesfallTodesfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren