Ex stürmte Wohnung und setzte Steirerin Messer an

Einem 37-jährigen Deutschen dürften am Donnerst die Sicherungen endgültig durchgebrannt sein. Er soll die Wohnung seiner steirischen Ex-Freundin gestürmt haben und ihr ein Messer angesetzt haben. Er soll sie schon seit Montag bedroht haben und verlangte schließlich von ihr zu tun, was er verlangte.

Die 45-Jährige lebt im steirischen Seggauberg im Bezirk Leibnitz. Am Donnerstagnachmittag soll sich ihr Exfreund mit einem Messer in ihre Wohnung gedrängt und sich und die Frau eingesperrt haben. Der Deutsche soll versucht haben die Steirerin mit Drohungen gefügig zu machen. Laut Polizei befahl der 37-Jährige seiner Ex, alles zu tun, war von ihr verlangte.

Im Badezimmer soll er die Frau an den Haaren gepackt und ihr das Messer an die Kehle gesetzt haben. Verletzt wurde die Frau dabei allerdings nicht.

Zu diesem Zeitpunkt wurde der Mann vom Eintreffen einer Polizeistreife unterbrochen. Der Deutsche ergriff die Flucht und sprang aus dem Badezimmerfenster rund zweieinhalb Meter in die Tiefe. Dabei brach er sich den Knöchel.

Der Mann wurde von der Polizeistreife festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen