Arbeiter bei Explosion auf Kraftwerks-Baustelle getötet

Die Einsatzkräfte waren am späten Mittwochabend noch vor Ort.
Die Einsatzkräfte waren am späten Mittwochabend noch vor Ort.Zeitungsfoto.at/Team
Mittwochabend kam es in Tirol zu einem tödlichen Unglück! Ein Arbeiter ist bei einer Explosion auf einer unterirdischen Baustelle ums Leben gekommen.

Im Zuge von Vortriebsarbeiten in einem Stollen bei der Kraftwerksbaustelle Kühtai kam es gegen 19.05 Uhr zu einer Detonation, bei welcher ein Arbeiter der bauausführenden ARGE tödlich verletzt wurde.

Aufgrund erster Erkenntnisse der Polizei dürfte der Mann aus bisher unbekannter Ursache eine Sprengkapsel angebohrt und damit die Explosion ausgelöst haben.

"Wir sind alle zutiefst betroffen", drückt TIWAG-Vorstandsdirektor Johann Herdina auch den Hinterblieben des Opfers sein Mitgefühl aus.

Die Einsatzkräfte befinden sich noch vor Ort, weitere Erhebungen zum Unfallhergang sind noch im Gange. Die Arbeiten im Stollen derzeit eingestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
TirolImstTodesfallArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen