Fünf Verletzte nach Explosion in Wohnhaus

Die Explosion in der Wiener Laxenburger Straße forderte mindestens fünf Verletzte. Ein Augenzeugen-Video zeigt die Augenblicke nach der Detonation.

Gegen 21 Uhr bebte das Gebäude. In einer Wohnung des Mehrparteienhauses war es zu einer Explosion gekommen – "heute.at" berichtete.

Wie die Polizei in der Nacht auf Donnerstag bekannt gab, sind nach aktuellem Ermittlungsstand mindestens fünf Personen leicht verletzt worden. Sie wurden von der Wiener Berufsrettung erstversorgt.

Mieter war nicht daheim

Der Mieter der Wohnung war zum Zeitpunkt der Explosion nicht anwesend, es dürften sich auch sonst keine Personen in der Wohnung befunden haben.

Drei Fenster wurden durch die Sprengwirkung auf den Kreuzungsbereich der Straße katapultiert. Die Laxenburgerstraße blieb für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt.

Die Unglückswohnung und auch zwei Nachbarwohnungen sind unbewohnbar. Für die Betroffenen wurden in der Nacht Ersatzunterkünfte bereitgestellt.

Bei dem nächtlichen Großalarm waren insgesamt 70 Feuerwehrmänner mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Mittels Drehleiter und Rauchmasken konnen die Bewohner evakuiert werden.

Video zeigt Momente nach der Explosion

Das Landeskriminalamt hat die Auswertung der Spuren übernommen – die Ursache der Explosion ist derzeit noch nicht bekannt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenGood NewsWiener WohnenExplosion