Explosion, Straßensperre und Heli-Einsatz in Bruck

Die S 35 bei Bruck an der Mur
Die S 35 bei Bruck an der MurBild: Google
Zu einer mysteriösen Reihe an Notfällen kam es am Samstag nahe Bruck an der Mur in der Steiermark. Sie sollen alle in Zusammenhang stehen.

Breaking News am Samstagmittag aus Bruck an der Mur: Zunächst erreichte uns die Meldung, dass die S 35 - Brucker Schnellstraße wegen gleich zwei Hubschraubereinsätzen gesperrt wurde.

Explosion und Brandopfer

Die Straße ist mittlerweile wieder frei, die Ereignisse bleiben aber mysteriös. Denn neben der Straßensperre kam es in einem Garagenkomplex nahe der S35 kurz zuvor zu einer Explosion und einem Brand, bei der eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 37-jähriger Arbeiter ließ in der Garage, in der Schrottautos ausgeschlachtet werden, Benzin aus einem Auto ab. Der Treibstoff dürfte sich explosionsartig entzündet haben. Arbeitskollegen löschten den Mann mit einer Decke.

Die Crew des ersten Notarzthubschraubers C12 versorgte ihn, bevor er ins Spital geflogen wurde.

Sprung von der Brücke

Fast zeitgleich ein zweiter Notruf: 500 Meter entfernt war jemand von einer Brücke gestürzt. Laut Informationen der "Kleinen Zeitung" soll es sich dabei um den 36 Jahre alten Firmenleiter handeln, in dessen Garage es kurz zuvor zu dem Arbeitsunfall gekommen war.

Der Mann prallte auf eine Schnellstraße auf und erlitt Rippen- und Wirbelbrüche sowie schwere Kopfverletzungen. Auch er wurde per Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz geflogen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bruck an der MurGood NewsLPD SteiermarkRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen