Facebook laufen die Kids davon

Instagram und WhatsApp sind heute bei den 16- bis 19-Jährigen beliebter als Facebook.
Instagram und WhatsApp sind heute bei den 16- bis 19-Jährigen beliebter als Facebook.Bild: iStock
Unter 16- bis 19-Jährigen wird Facebook immer seltener genutzt. Die Spitzenplätze belegen allerdings zwei Plattformen, die dem Konzern angehören – WhatsApp und Instagram.
Was für ein Glück für Facebook-Boss Mark Zuckerberg, dass er WhatsApp und Instagram aufgekauft hat, denn: Der Nachwuchs kann mit dem klassischen Facebook immer weniger anfangen.

Laut Jugendwertstudie 2019 des Instituts für Jugendkulturforschung nutzen hierzulande nur noch 27 Prozent der 16- bis 19-Jährigen "häufig" das soziale Netzwerk, während WhatsApp mit 79 Prozent und Instagram mit 75 Prozent unangefochten die Spitzenplätze belegen.

Die Ergebnisse der Jugendwertstudie 2019:

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Auch abgefragt: die wichtigsten Lebensbereiche. Für 76 Prozent (diesmal in der Gruppe der 16- bis 29-Jährigen) ist das die Familie, gefolgt von Freunden (71 Prozent). Religion und Politik spielen hingegen bloß für jeweils rund 13 Prozent eine Rolle.

Das Vertrauensranking gewinnt – die Polizei. 70 Prozent der Jugendlichen haben in die Beamten und -innen "sehr viel" bzw. "ziemlich viel Vertrauen", gefolgt von Gerichten (64 Prozent). Schlusslichter – politische Parteien mit nur 15 Prozent.

Das Digital-Telegramm



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMultimediaSocial MediaJugendFacebookMark Zuckerberg

CommentCreated with Sketch.Kommentieren