Facebook möchte unsere Nacktfotos haben

Facebook will euch nackt sehen!
Facebook will euch nackt sehen!Bild: iStock

Mark Zuckerberg möchte schmutzige Racheaktionen der Ex-Partner auf ihrer Plattform unterbinden. Dafür solle man nun die eigenen Nacktfotos an Facebook schicken.

Facebook möchte normalerweise recht wenig mit Schmuddel-Bildchen zu tun haben. Jetzt verlangen sie aber explizit nach sexy Fotos.

Es handelt sich um eine Testphase des sozialen Netzwerks: Dabei möchte Facebook einen "digitalen Fingerabdruck" des Nacktfotos anfertigen. Ziel dabei ist es, dass fremde Personen dieses Bild nicht mehr auf die Plattform laden können.

Fotos an sich selbst schicken

Mit dieser Strategie wolle man Racheaktionen von wütenden Ex-Partnern unterbinden. Immer wieder kommt es vor, dass Personen nach einem Beziehungs-Aus ihrem Ex eins auswischen wollen, indem sie sie mit Nacktfotos auf Facebook bloßstellen. Gründer Mark Zuckerberg will nun erreichen, dass er gar nicht erst zum Hochladen kommen kann.

Opfer sollen nun den ersten Schritt machen, indem sie vorsorglich ihre Schmuddel-Bildchen einfach via Facebook-Messenger an sich selbst schicken. Dabei erkennt das System die Nacktfotos und erstellt einen "digitalen Fingerabdruck". Anschließend wird das Foto auf der Online-Plattform verbannt und kann somit von niemandem mehr verbreitet werden.

Testlauf in Australien

Facebook versichert dabei, dass sie die Bilder nicht speichern. Es werde lediglich ein Datenabdruck angefertigt, um einen neuen Upload zu verhindern.

Derzeit findet ein Testlauf in Australien statt. Ob und wann wir unsere Nacktbilder an Facebook schicken dürfen, ist noch unklar. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsDigitalisierungFacebook

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen