Facelift und neue technische Highlights für den VW Polo

VW spendiert dem Polo für das neue Modelljahr ein großes Facelift, erstmals wird er auch teilautonom Fahren können.

Der VW Polo geht deutlich geschärft ins neue Modelljahr, zudem gibt es viele technische Neuerungen, unter anderem hält der IQ.Drive Travel Assist Einzug in den Polo.

Damit beginnt auch beim Polo das Zeitalter des teilautonomen Fahrens und er kann auf der Autobahn automatisch seine Spur und den Abstand zum Vordermann halten.

Optisch erkennt man den neuen Jahrgang zudem an einer komplett neuen Front- und Heckpartie. Damit wirkt der Polo jetzt deutlich moderner.

Serienmäßig sind auch LED-Scheinwerfer an Bord, auf Wunsch gibt es sogar die IQ-Light LED-Matrix-Scheinwerfer.

Der neue Polo kommt auch mit einem digitalen Cockpit zum Kunden und hat je nach Ausstattung ein 6,5“-, 8,0“- oder 9,2“-Touchscreen an Bord.

Zum Start wird der Polo mit Benzinmotoren und einem Erdgasantrieb zur Verfügung stehen. Die Leistungsspanne reicht von 80 PS bis 110 PS.

Einen Preis für den überarbeiteten Polo hat VW leider noch nicht verraten.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorVolkswagen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen