Mann vermietete 130 fremde Wohnungen in Wien

Der Betrüger mietete und vermietete die Wohnungen über ein Onlineportal
Der Betrüger mietete und vermietete die Wohnungen über ein OnlineportalKniel Synnatzschke / Westend61 / picturedesk.com
Nach einem äußerst dreisten Betrüger fahndet aktuell die Wiener Polizei. In drei Bezirken soll er rund 130 Wohnungen vermietet haben.

Die Mieten steigen, der Wohnraum ist knapp. Immer weniger Menschen dürfen sich über leistbares Wohnen in Wien freuen. Diesen hart umkämpften Markt machte sich nun ein dreister Betrüger zunutze, wie die "Kronen Zeitung" berichtet.

Im Juli 2020 startete der 24-Jährige seine Masche. Über Onlineportale mietete er sich Wohnungen, meist in den Bezirken Margareten, Ottakring und Brigittenau. Unmittelbar darauf inserierte er sie selbst, gab sich als Vermieter aus und lud zu Besichtigungen. Anschließend ließ er Mietverträge unterschreiben und hob Kautionen ein.

Über 100.000 Euro Schaden

Früher oder später klopfte dann der rechtmäßige Vermieter an die Tür, weil er keinen Mietzins mehr bekam. Dort fand dieser dann meist eine ihm unbekannte Person vor, der Betrüger war bereits über alle Berge. Oft hatte er dann bereits mehrere hundert Euro Miete und tausende Euro an Kaution in der Tasche.

Der Tatverdächtige ist der Polizei mittlerweile namentlich bekannt, wie Polizeisprecher Daniel Fürst dem "Radio Wien" bestätigt. Die Fahndung laufe aktuell "auf Hochtouren".

130 Fälle gehen auf sein Konto, aber: "Es kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass es weitere Opfer gibt." Die Schadensumme wird mit mindestens 100.000 Euro angegeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienMieteBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen