Fahrer ignoriert Schild und bleibt in Gleise stecken

Bild: Leserreporter
Ein Leserreporter entdeckte am Samstag ein Auto, das zwischen den in Umbau befindlichen Gleisen einer Wiener Straßenbahn stecken geblieben ist, weil er die Schilder ignorierte.
Am Samstagabend gegen 17.45 Uhr entdeckte "Heute"-Leserreporter Sascha in Wien-Währing ein schwarzes Auto, das bei der Straßenbahn-Station Vinzenzgasse der Linie 9 zwischen den Gleisen stecken geblieben ist.

Fahrer ignorierte Schilder



Laut Leserreporter soll der Autofahrer die Schilder, die um die Baustelle angebracht waren, ignoriert haben und deshalb in diesen Schlamassel geraten sein. Wie der Mann mit seinem Fahrzeug wieder herausgekommen ist, konnte der Leser nicht sagen.

Wegen Gleisarbeiten bei der Linie 9 in der Vinzenzgasse, Ecke Kreuzgasse sind momentan einige Teile der Fahrbahn nicht mehr für Autos befahrbar.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityStraßenbahnWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren