Österreich

Fahrgäste geben Badner Bahn einen glatten Zweier

Eine Umfrage der Wiener Lokalbahnen zeigt, die Kunden sind zufrieden. Aber es gibt Verbesserungspotential.

Heute Redaktion
Teilen
Picture
Bild: zVg

Mit der Gesamtnote 1,8 bewerten die Fahrgäste die Badner Bahn im Rahmen einer Kundenzufriedenheitsbefragung der Wiener Lokalbahnen. Insgesamt nahmen 767 Personen unterschiedlichen Alters 2019 an der Kundenbefragung teil. Besonders positiv bewerteten die Fahrgäste die Kategorien „Sicherheit während der Zugfahrt" (Note 1,5) oder die „Erkennbarkeit der Destination des Zuges" (1,5). Auch „Kompetenz und Auftreten des Personals" wurden positiv wahrgenommen (1,8). Positiv bewertet wurde auch der „Erwerb des Fahrausweises" mit der Note 1,8.

Fahrgäste fahren hauptsächlich in die Arbeit

Auch der Nutzungszweck wurde in der Kundenbefragung eruiert. Dabei zeigt sich, wie schon im Vorjahr, dass über die Hälfte die Bahn für den täglichen Arbeitsweg nutzen. 2019 waren das konkret 51%. Das heißt, dass viele Fahrgäste das Auto bewusst stehenlassen und mit der Badner Bahn zur Arbeit pendeln. Auch bei Schülern und Studenten erfreut sich die Bahn großer Beliebtheit. Shopping und Sightseeing sind weitere wichtige Beweggründe, mit der Lokalbahn zu fahren. „Die Badner Bahn ist eine umweltfreundliche und wichtige Verbindung für Pendlerinnen und Pendler im Süden Wiens. Dass über 50 Prozent aller Fahrgäste die Badner Bahn für ihren täglichen Weg in die Arbeit nutzen, zeigt das deutlich", so Wiener Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Verbesserungspotential

In der aktuellen Befragung wünschen sich die Fahrgäste ein dichteres Intervall der Badner Bahn. Der 7,5-Minuten-Takt soll laut Befragten unter der Woche auch bis Wiener Neudorf bzw. Baden ausgeweitet werden. „Die Rückmeldungen der Fahrgäste sind für uns sehr wichtig, helfen sie doch dabei, unser Angebot weiter zu verbessern. So etwa den geplanten schrittweisen Ausbau des 7,5-Minuten-Intervalls nach Baden", ergänzt Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener Lokalbahnen.

(kla)