Fahrrad-Dieb nach Verfolgungsjagd gefasst

Dieses Bike wollte der Fahrrad-Dieb stehlen. Das Problem: Das Schloss ging nicht auf, daher musste er seine Beute tragen.
Dieses Bike wollte der Fahrrad-Dieb stehlen. Das Problem: Das Schloss ging nicht auf, daher musste er seine Beute tragen.Bild: LPD Wien
Am Montag Abend beobachtete ein Zeuge einen Fahrrad-Diebstahl in Wien-Wieden, verfolgte den Verdächtigen. Die Polizei schnappte den Dieb.
Am Montag um 20.25 Uhr rief ein Passant die Polizei – er hatte einen Fahrrad-Diebstahl beobachtet. Der engagierte Zeuge heftete sich an die Fersen des mutmaßlichen Diebs, verfolgte den Mann selbst. Drei Streifenwägen kamen dem mutigen Passanten zu Hilfe, machten sich auf den Weg in die Stiegengasse.

Schloss blockierte Beute: Dieb musste Fahrrad tragen

Offenbar war es dem Tatverdächtigen nicht gelungen, das durchtrennte Fahrradschloss vom Vorderrad zu lösen. Daher musste der Dieb das Fahrrad – ein "Wheeler Thunderbolt" (neuwertig kostet es rund 2.000 Euro) – vorerst zu Fuß mit sich davontragen. Als er bemerkte, dass er verfolgt wird, schmiss der Dieb die Nerven weg.

Der Mann lehnte seine Beute gegen ein parkendes Auto und setzte seine Flucht ohne das Fahrrad fort. Sein Verfolger verlor den Flüchtigen dann aus den Augen, konnte den Beamten aber eine genaue Personenbeschreibung mitteilen. Die Polizei konnte den 30-jährigen Asylwerber aus Russland daraufhin beim Naschmarkt festnehmen. Das Fahrrad und Einbruchswerkzeug wurden sichergestellt. (gem)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WiedenNewsWienDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen