Fehlerlose ÖSV-Biathleten gehen leer aus

Bild: Reuters
Emil Hegle Svendsen hat bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Nove Mesto (CZE) seine insgesamt neunte WM-Goldmedaille gewonnen.

Der 27-jährige Norweger entschied am Samstag den Sprint über 10 km in 23:25,1 Minuten und mit einem Fehlschuss für sich. Svendsen siegte 8,1 Sekunden vor dem französischen Titelverteidiger Martin Fourcade (eine Strafrunde) und 11,2 Sekunden vor dem fehlerfreien Slowenen Jakov Fak. Rekord-Weltcupsieger Ole Einar Björndalen vergab mit einem Fehler bei seinem letzten Schuss die Chance auf eine Medaille und belegte Rang vier.

Als bester Österreicher landete Simon Eder ohne Fehlschuss auf Rang zehn, Dominik Landertinger kam mit einem Fehler auf Rang 15, Daniel Mesotitsch mit zwei Strafrunden auf Rang 33. Julian Eberhard verzeichnete fünf Fehlschüsse und verpasste damit auch die Qualifikation für die Verfolgung (12,5 km) am Sonntag (13.00 Uhr).

APA

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen