Feller rechnet ab: "Die 'Hater' haben keine Eier!"

Manuel Feller polarisiert. Die einen lieben den Ski-Star für seine offene, witzige Art – andere beschimpfen ihn wüst in den sozialen Netzwerken. Jetzt rechnet der Tiroler mit seinen "Hatern" ab.
"Als ich mit meiner Verletzung (akuter Bandscheibenvorfall, Anm.) zuhause war, hatte ich genug Zeit, um über ein paar Dinge nachzudenken", erklärt ÖSV-Star Manuel Feller in einer Instagram-Story. "Eine Sache war: Ich habe mich gefragt, warum der Hass in diesem Jahr so viel mehr war als in den Jahren zuvor..."



Und eine Antwort auf diese Frage hat der 27-jährige Tiroler auch gleich parat: "Meiner Meinung nach ist die Lösung...meine Eier funktionieren und ihre nicht...oder sie haben erst gar keine."

CommentCreated with Sketch.12 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine Ansage, die seinen "Hatern" wohl gar nicht gefallen wird. Fakt ist aber, dass es bei Feller in dieser Saison sportlich noch nicht läuft. Nach einem mäßigen Start in den Ski-Winter warf ihn im Dezember ein Bandscheibenvorfall zurück, nach seinem Blitz-Comeback schied er am Sonntag beim Slalom von Adelboden im zweiten Durchgang aus.

Ruhe und frische Kraft tankt der Technik-Spezialist zuhause, wie er in einem weiteren Instagram-Video zeigt. Darin kuschelt er mit seinem Baby-Sohn Lio, "Papa, es ist ein anderer Tag", schreibt er unter sein Posting. Der Hashtag dazu: #staycalmkeeponworking", also "bleib ruhig und arbeite weiter."



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportSki AlpinÖSV

CommentCreated with Sketch.Kommentieren