Brand – Schaden wurde durch Löschen schlimmer

Am Freitagnachmittag kam es zu einem Balkonbrand in der Nähe des Schutzhauses in Rudolfsheim-Fünfhaus. Die Feuerwehr rückte aus.

Am Freitagnachmittag gegen 17.00 Uhr kam es in der Nähe des Schutzhauses "Zukunft auf der Schmelz" in der Witzelsbergergasse im fünfzehnten Wiener Gemeindebezirk zu einem Brand. Die Feuerwehr müsste ausrücken. "Es kam zu einem Kleinbrand am Balkon - Blumen und ein Möbelstück fingen Feuer", erklärte Feuerwehrsprecher Christian Feiler. Der Mieter versuchte den Brand mit einem Pulverlöscher zu löschen. Ein "Heute"- Leserreporter entdeckte den Einsatz:

"Hier wurde leider mehr Schaden verursacht als notwendig, denn ein Kübel Wasser hätte das kleine Feuer besser gelöscht und weniger Schaden in der Wohnung verursacht", erklärte Christian Feiler, Feuerwehrsprecher.

Die Brandursache sei noch unklar. Die Bewohner des Hauses hatten mit dem Pulverlöscher alles "vollgespritzt". Die Blumenerde war vor Ort sogar bis auf den Gehsteig "gespritzt worden".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsCommunity

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen