Feuerwehr befreite verhedderten Marder aus Fußballtor

Normalerweise kommen und gehen Marder ja eher still und heimlich bei Nacht, ein Exemplar in Purkersdorf scheiterte daran recht kläglich.

Zu einer ungewöhnlichen Tierrettung wurde die Feuerwehr am Freitag zu Mittag in Purkersdorf (Bezirk St. Pölten-Land) alarmiert. Nicht zum ersten Mal hatte sich ein Tier im Netz eines Fußballtors verheddert.

So recht wollte dem Tier diesmal aber niemand ohne der passenden Ausrüstung helfen, denn es handelte sich um einen Marder, der bekanntlich auch ordentlich zubeißen kann. Anrainer hatten deshalb die Feuerwehr zur Hilfe gerufen.

Die Einsatzkräfte ließen sich nicht lange bitten, konnten das Tier aus seinem Elend befreien und unversehrt wieder im Wald freilassen - auch auf die Gefahr hin, dass sich Herr Marder beim nächsten Mal weniger tollpatschig anstellt und Autokabeln statt einem Netz zum Ziel mach.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen