Firmenchef schenkt seinen Angestellten 10 Mio. Dollar

Überglücklich fielen sich die Beschenkten in die Arme (Quelle: St. John Properties)
Überglücklich fielen sich die Beschenkten in die Arme (Quelle: St. John Properties)
Ein Immobilien-Unternehmer belohnt seine Mitarbeiter mit einem unglaublichen Geldregen zu Weihnachten. Im Schnitt bekommt jeder Angestellte einen Bonus von 50.000 Dollar.
Das Geschäft des Immobilien-Entwicklers St. John Properties aus Baltimore, Maryland, floriert. Gründer und Geschäftsführer Edward St. John nahm die diesjährige Weihnachtsfeier deshalb zum Anlass, seinen knapp 200 Angestellten ein überraschendes Geschenk in Form eines roten Kuverts zu machen.

Beim Öffnen verschlug es den Partygästen den Atem. Viele fielen sich in die Arme, Freudentränen, lautes Gekreische und Jubel folgten. Kaum jemand, konnte glauben, was gerade passiert war.

Edward St John hatte seinen Angestellten einen Bonus von insgesamt 10 Millionen US-Dollar, zusätzlich zur normalen Überzahlung, ausgehändigt. Die Höhe der Boni hing vom Dienstalter der Mitarbeiter ab. Der tiefste Bonus von 100 US-Dollar ging an einen Mitarbeiter, der gerade erst eingestellt worden war, aber noch nicht angefangen hatte. Der höchste Bonus lag bei 270.000 US-Dollar.

CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Wir haben unser [im Jahr 2005] gestecktes Unternehmensziel erreicht und wollen unsere Mitarbeiter dafür in einer Weise belohnen, die sich nachhaltig auf ihr Leben auswirkt", begründete der Immo-Chef den unvermittelten Geldregen laut "Baltimore Business Journal".

"Leben verändert"

"Ich bin jedem einzelnen meiner Angestellten dankbar für ihren Einsatz und die harte Arbeit. Mir ist keine bessere Art eingefallen, ihnen das zu zeigen."

Das Geldgeschenk dürfte seine Wirkung nicht verfehlt haben. Die Höhe des Betrags habe ihr "Leben verändert", schildert eine Angestellte, die seit 19 Jahren in dem Unternehmen tätig ist.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltWeihnachten

CommentCreated with Sketch.Kommentieren