Fix: Barca holt Fabregas und greift tief in die Tasche

Wie Arsenal am Sonntagabend bestätigte, ist der Wechsel von Cesc Fabregas zum FC Barcelona unter Dach und Fach. Die Spanier überweisen 40 Millionen nach London, weitere Millionen folgen bei Titeln.

Barca und Arsenal sind sich endlich über die Ablösemodalitäten einig. Heute erfolgte noch der obligatorische medizinische Check und die Vorstellung - natürlich unter Blitzlichtgewitter. Jetzt ist die Rückkehr von Fabregas zu seinem Stammklub nach wochenlangen Verhandlungen auch offiziell. "In Cecs Adern fließt Barcelona-Blut. Er ist einer der besten Spieler der Welt, und wir sind stolz, dass er wieder nach Hause kommt", freut sich Barcas Keeper Victor Valdes.

Arsenal bestätigte den Transfer bereits auf seiner Klub-Homepage. "Wir haben immer gesagt, dass wir nicht wollen, dass Cesc geht. Aber wir verstehen seinen Wunsch, zu seinem Heimverein zurückzukehren und haben deshalb das Angebot von Barcelona akzeptiert", erklärte Arsenals Trainerlegende Arsene Wenger. Fabregas wechselte mit 16 Jahren von den Katalanen zu den Londonern, wo er in 303 Spielen 57 Tore erzielte.

Weitere Millionen im Erfolgsfall
Wieviel der 24-Jährige bei seinem neuen Arbeitgeber verdienen wird, ist nicht bekannt. Barcelona könnte der Wechsel allerdings noch weitere Kosten bereiten. Gerüchten zufolge hat sich Arsenal vertraglich zusichern lassen, dass die Spanier noch weitere Millionen überweisen müssen, wenn Barca mit Fabregas in den kommenden vier Saisonen zwei Mal Meister wird und einmal die Champions League gewinnt.

Der Transfer des spanischen Nationalteamspielers ist allerdings nicht der teuerste der aktuellen Transferzeit, die noch bis 31. August läuft. Für welche Kick-Stars in diesem Sommer am meisten bezahlt wurde, erfahren Sie hier:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen