Fleischfressender Wurm breitet sich in Europa aus

Obama Nungara stammt aus Südamerika. Es handelt sich um einen Plattwurm mit einer besonderen Vorliebe: Fleisch.
Bei Obama Nungara handelt es sich um einen Plattwurm mit Appetit auf Fleisch. Was nach dem "Angriff der Killerwürmer" aus einem Horrorfilm klingt, bedroht vor allem das europäische Ökosystem. Obwohl der Wurm für Menschen ungefährlich ist, richtet er enormen Schaden im Tierreich an. Der Wurm ernährt sich von Kleintieren wie Schnecken und Insekten.

Die Beute ist allerdings für das ökologische Gleichgewicht extrem wichtig. Das Problem: Obama Nungara hat in Europa keine natürlichen Fressfeinde und kann sich deshalb ungehindert ausbreiten. Besonders in Frankreich ist der fleischfressende Wurm weitverbreitet, in einem einzigen Garten entdeckten Biologen gleich Hundert Stück.

Mit Erde eingeschleppt?

Neben Frankreich meldeten auch Spanien, Portugal, Großbritannien, Italien, Belgien und die Schweiz Wurm-Sichtungen. Forscher vermuten, dass der Plattwurm in der Erde von Pflanzen aus Südamerika eingeschleppt wurde.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Name des Plattwurms hat übrigens nichts mit Ex-US-Präsident Barack Obama zu tun. Der Name setzt sich aus den Wörtern "Oba" für "Blatt" und "Ma" für Tier zusammen. Das sind Begriffe aus der alten südamerikanischen Sprache Tupi.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
EuropaNewsLifeTiereTiere