Formel 1 hofft in Spielberg auf 6.000 Zuschauer

Am 4. Juli heulen in Spielberg wieder die Motoren.
Am 4. Juli heulen in Spielberg wieder die Motoren.Getty Image, zvG
Am 4. Juli steigt der Formel-1-Grand-Prix von Österreich – voraussichtlich mit Zuschauern. Allerdings werden die Tribünen nur dünn besiedelt sein.

Mehr als 200.000 Zuschauer zählte man an einem Grand-Prix-Wochenende in Spielberg, bevor das Corona-Virus die Welt veränderte. 2020 steig ein "Geisterrennen" ohne Publikum, 2021 sollen wieder Fans auf die Tribünen zurückkehren. Doch wie viele?

Ab 19. Mai dürfen in Österreich wieder bis zu 3.000 Personen Outdoor-Veranstaltungen besuchen. Bis zum Grand Prix am 4. Juli könnte sich diese Zahl verändern. Sportminister Werner Kogler erklärt in der "Kleinen Zeitung": "Wenn wir am 19. Mai öffnen, werden die Infektionszahlen vermutlich steigen. Wenn sich das in einem vertretbaren Rahmen bewegt und sich genug Leute impfen lassen, könnte im Juli, so meine Prognose, sich die Zuschauerbegrenzung auf 6.000 Leute verdoppeln. So könnte es auch in Spielberg sein."

"Pandemie nicht vorbei"

Von einer Vollauslastung ist man jedenfalls weit entfernt. "Wir können auch nicht so tun, als ob im Sommer die Pandemie vorbei wäre."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen