Formel-E-Bolide heißt jetzt "Electro McElectroFace"

Britische Motorsport-Fans und ein Online-Voting - das kann nur schief gehen. Das musste auch das Formel-E-Team Mahindra feststellen.

Britische Motorsport-Fans haben einen eigenwilligen Humor und treiben ihr Unwesen gern im Netz. Nachdem Williams-Pilot Sergej Sirotkin klar zum besten Fahrer der Formel-1-Saison gevotet wurde, hat es nun ein Team in der Formel E erwischt.

Das Team Mahindra ließ Fans über die Namen ihrer zwei Boliden für die anstehende Formel-E-Saison abstimmen. Der Mahindra mit der Nummer 64 wird ab sofort "Falcon" heißen, doch die 94 hat den absoluten Jackpot erwischt.

Tausende Fans stimmten für den Namen "Electro McElectroFace", das Team bewies Humor und behält den kuriosen Namen. 2016 war eine Abstimmung für den Namen eines britischen Forschungsschiffes auch klar für "Boaty McBoatface" ausgegangen, die Wissenschaftler entschieden sich aber dagegen.

Ex-Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird also mit "Electro McElectroFace" auf Punktejagd gehen. (Heute Sport)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsMotorsport

ThemaWeiterlesen