Forscher glauben an Schokolade als Corona-Behandlung

Schokolade soll die Produktivität der Coronaviren minimieren können.
Schokolade soll die Produktivität der Coronaviren minimieren können.istock
Offensichtlich kann eine Coronavirus-Behandlung mit grünem Tee, dunkler Schokolade und Weintrauben zum Erfolg führen.

Auch Lebensmittel sollen im Kampf gegen das Coronavirus unterstützend wirken können. Amerikanische Wissenschaftler glauben, dass es möglich ist, das Virus mit dunkler Schokolade zu bekämpfen.

Forscher der North Carolina State University verkünden diese kuriose Meldung. Laut ihrer Studie soll eine Behandlung mit grünem Tee, dunkler Schokolade und Weintrauben effektiv sein können. 

Produktivität der Coronavirus-Enzyme halbiert

Diese Analyse beruht auf dem Wissen um die Inhaltsstoffe der drei Lebensmittel. Der vermehrte Konsum könne eine Ausbreitung verlangsamen. Die drei Lebensmittel verfügen über Stoffe mit antioxidativer Wirkung. Antioxidantien können chemische Reaktionen im Körper verlangsamen oder sogar komplett verhindern. So könnte die Vermehrung des Virus erschwert werden. 

Wie die Forschung von Yue Zhu und De-Yu Xie ergab, reduzieren die Extrakte der Coronavirus-Gegenmittel die Produktivität der Protease um die Hälfte. Erste Computersimulationen und ein Test im Reagenzglas waren bereits erfolgreich. Daher vermuten die Wissenschaftler, dass ein erhöhter Konsum dieser Produkte den Schutz vor dem Coronavirus verbessern könne.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ga Time| Akt:
GesundheitCoronavirusSchokolade

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen