FPNÖ: "Null Toleranz gegen Allahs Messerstecher!"

FPNÖ-Posting: "Null Toleranz für Allahs Messerstecher!"
FPNÖ-Posting: "Null Toleranz für Allahs Messerstecher!"Bild: Screenshot

Nach den gehäuften blutigen Attacken in den letzten Tagen fordert die FPÖ in Niederösterreich Konsequenzen: "Null Toleranz für Allahs Messerstecher!"

Nach den jüngsten Messerangriffen in Österreich sieht die FPNÖ Handlungsbedarf und sorgt mit einem Facebook-Posting für Diskussionen. Im Posting fordern die Freiheitlichen: "Null Toleranz für Allahs Messerstecher!" und "Täter lebenslang nach Hause!" Dazu ein abgeändertes Sprichwort als Kommentar: "Wer nicht hören will, muss fliegen!"

Das Posting von gestern wurde mittlerweile schon 300 Mal geteilt und über 450 Mal geliked.

Wie berichtet, stach am 7. März ein 23-jähriger Afghane in der Wien-Leopoldstadt auf vier Personen ein und verletzte diese schwer. Am 10. März zückte bei einem Streit in Wien-Brigittenau zwischen zwei Männern einer der Beteiligten ein Messer und stach auf seinen Kontrahenten ein. Das Opfer, ein Algerier, wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert.

In der Nacht auf Montag attackierte ein 26-Jähriger einen Soldaten vor der iranischen Botschaft in Wien-Hietzing. Der Angreifer wurde von dem Bundesheerangehörigen erschossen, nachdem dieser mehrmals auf ihn eingestochen hatte. Die Vorfälle hatten sich aber alle in Wien und nicht in NÖ ereignet. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen