FPÖ fordert sofortigen Importstopp von Billigholz

FPÖ fordert Transportstopp von Billigholz.
FPÖ fordert Transportstopp von Billigholz.iStock (Symbol)
Kritik an Österreichs Holzindustrie übt FP-Landtagsabgeordneter Reinhard Teufel. Er sieht heimische Waldbauern in ihrer Existenz gefährdet.

Gestern 13.30 Uhr, auf der B25 in Fahrtrichtung Ybbs: Mehrere schwer beladene Holztransporte aus Tschechien rollen Richtung Sägewerk. Diese Bilder wurden von einem empörten Waldbauern aus Niederösterreich aufgenommen, der sich aufgrund dieser Billigholzimporte in seiner Existenz gefährdet sieht.

"Unser Wald ist in Gefahr"

„Unser Wald ist in Gefahr, denn Wärme und Trockenheit begünstigen die Vermehrung der Borkenkäfer. Dadurch wird es, wie auch in den vergangenen Jahren, Millionenschäden für die Waldbauern geben“, so der Freiheitliche Landwirtschaftssprecher, Landtagsabgeordneter Reinhard Teufel aus NÖ in einer Aussendung. „Wenn die Holzindustrie jetzt nicht solidarisch mit den kleinen Walbauern ist, dann wird es bald keine mehr geben“, so Teufel.

"Stopp für Billigholz aus dem Osten"

„Ich fordere daher ÖVP-Landwirtschaftsministerin Köstinger dringend auf, einen sofortigen Importstopp für Billigholz aus dem Osten zu verhängen“, so Teufel. „Falls sie sich das nicht trauen sollte, wäre auch ein Einfuhrverbot von nicht entrindetem Holz denkbar. Denn dann würde sich der Holzimport für die Sägeindustrie vermutlich nicht mehr rechnen“, so Teufel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
Wald

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen