FPÖ glaubt, dass bald zweiter Lockdown kommt

Norbert Hofer
Norbert Hoferpicturedesk.com
Am 23. Oktober werde ein zweiter Lockdown in Kraft treten, vermeldete FPÖ-Chef Hofer – Gesundheitsminister Anschober: "Nichts dran, wirklich."

"Zweiter Lockdown offenbar schon in Vorbereitung": Diese Aussendung schickte FPÖ-Chef Hofer gestern um 9.22 Uhr über die APA aus. Er berief sich dabei auf "gut informierte Kreise im Umfeld der (Anm.: Minister-)Kabinette". Ein solcher Lockdown werde noch rechtzeitig vor dem Allerheiligen-Wochenende in Kraft treten. Genannt werde dabei immer wieder der 23. Oktober, orakelte Hofer. Die FPÖ lehne einen solchen Schritt jedenfalls "vehement" ab, weil er die "notleidende heimische Wirtschaft mit besonderer Härte treffen würde".

Anschober dementiert die Aussendung

Gesundheitsminister Anschober (Grüne) reagierte nach dem Ministerrat gelassen auf die Gerüchte: Die Behauptung Hofers sei "nicht nur eine Ente, sondern eine ganze Entenfarm". Das Covid-Maßnahmengesetz sehe einen neuerlichen Lockdown nur vor, wenn der Hauptausschuss des Nationalrats zustimme und das Gesundheitssystem unmittelbar vor dem Zusammenbruch stehe: "Davon sind wir erfreulicherweise meilenweit entfernt", so Anschober

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account bob Time| Akt:
CoronavirusRudolf AnschoberNorbert HoferFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen