Frau in eigenem Haus überfallen und getötet

Nachdem Unbekannte in Edlitz eine Pensionistin in ihrem Haus überfallen, schwer misshandelt und getötet haben, ist eine Großfahndung im Gange.
In der niederösterreichischen Gemeinde Edlitz (Bezirk Neunkirchen) ist es am Montagabend zu einer brutalen Bluttat gekommen. Unbekannte drangen in das Haus einer alleinstehenden Pensionistin ein, misshandelten die betagte Dame brutal, sodass diese starb.

Die Polizei fahndet großräumig nach den Tätern. Auch ein Hubschrauber sowie die Spezialeinheit Cobra sind im Einsatz, wie der "Kurier" berichtet.

Die Polizei weitete die Suche auf einen großen Umkreis rund um den Tatort aus und soll sogar teilweise den Verkehr auf der nahegelegenen Südautobahn (A2) gestoppt haben, um die Täter zu finden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Nachbar hörte Geräusche, rief Polizei

Laut einem "Kurier"-Bericht soll der Nachbar der betagten Dame auf laute Geräusche im benachbarten Haus aufmerksam geworden sein. Er sah die Täter fliehen und verfolgte sie zunächst, verlor dann aber ihre Spur.

Als er anschließend nach der Pensionistin sah, fand er die Frau in einer Blutlache liegend. Er verständigte sofort die Polizei. Die Einsatzkräfte konnten jedoch nur mehr den Tod der Pensionistin feststellen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NeunkirchenNiederösterreichMord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen