50.000 € Schaden

Fünfköpfige Bande nach Einbrüchen von Polizei gefasst

Eine fünfköpfige Bande konnte nach zehn Einbrüchen in Niederösterreich geschnappt werden. Der Gesamtschaden: Mindestens 50.000 Euro.

Niederösterreich Heute
Fünfköpfige Bande nach Einbrüchen von Polizei gefasst
Polizei fasst fünfköpfige Einbrecherbande
LPD NÖ

Zehn Einbrüche in Niederösterreich mit mindestens 50.000 Euro Schaden sollen auf das Konto einer fünfköpfigen Bande aus Rumänien gehen. Gestohlen wurde vor allem Bargeld, teilte die Polizei am Montag in einer Aussendung mit.

Zwei Männer wurden in der Vorwoche nach Einbrüchen im Bezirk Tulln festgenommen. Wenige Stunden später klickten für drei Komplizen in Wien die Handschellen. Drei Verdächtige waren geständig, das Quintett wurde in die Justizanstalt St. Pölten gebracht.

Tresor von Verein aufgeschnitten

In der Nacht auf den 25. Februar in Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg) sollen die Verdächtigen in mehrere Gewerbeobjekte eingebrochen haben, um an einen Winkelschleifer zu kommen. Mit diesen sollen sie den Tresor eines Vereins aufgeschnitten und Bares gestohlen haben.

Polizei fasst fünfköpfige Einbrecherbande

    Polizei fasst fünfköpfige Einbrecherbande
    Polizei fasst fünfköpfige Einbrecherbande
    LPD NÖ

    Täterfahrzeuge ausgeforscht

    Im Zuge der Ermittlungen wurden zwei Täterfahrzeuge ausgeforscht. Ein 38-Jähriger und ein 59-Jähriger wurden in der Nacht auf vergangenen Donnerstag nach Einbrüchen in eine Werkstatt und eine Arztpraxis in Königsbrunn am Wagram gefasst.

    Drei weitere Mitglieder der Gruppe im Alter von 24, 29 und 55 Jahren wurden in den Morgenstunden in Wien-Landstraße festgenommen. Bei einer Hausdurchsuchung wurde Bargeld sichergestellt. Weitere Tatorte der Einbrüche seit November des Vorjahres lagen im Bezirk Melk in Hürm und Melk sowie in Ardagger (Bezirk Amstetten).

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine fünfköpfige Bande aus Rumänien wurde von der Polizei in Niederösterreich nach zehn Einbrüchen gefasst, die einen Gesamtschaden von mindestens 50.000 Euro verursacht haben
    • Die Diebstähle, bei denen hauptsächlich Bargeld entwendet wurde, erstreckten sich über mehrere Monate und wurden von den Verdächtigen gestanden, bevor sie inhaftiert wurden
    • Zwei der Täter wurden in Tulln festgenommen, während die anderen drei in Wien verhaftet wurden, und bei Hausdurchsuchungen wurde gestohlenes Bargeld sichergestellt
    red
    Akt.
    ;