Fußball: Klares Handspiel bei Frauen-WM nicht gesehe...

Ein offensichtlicheres Handspiel kann es im Fußball kaum geben. Eine Fehlentscheidung, die der Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland keinen Gefallen tut.

In Bochum ging die Partie zwischen Australien und Äquatorial-Guinea über die Bühne. Ein Match, das aufgrund eines kuriosen Handspiels noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Leena Khamis aus Australien knallt das Leder in der 16. Minute an die Stange. Der Ball prallt zurück in den Fünfer, wo dieser von der Verteidigerin Bruna mit den Händen abgefangen und einige Sekunden festgehalten wird.

Wo bleibt der Pfiff?
Die Australierinnen reißen die Arme in die Höhe und fordern Elfmeter. ABER: Schiedsrichterin Gyoengyi Gaal aus Ungarn hat das klare Handspiel nicht gesehen und so bleibt der Pfiff aus. Glück für Australien, denn das Team gewinnt doch noch mit 3:2 - ärgerlich ist es trotzdem.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen