Fußball-WM: Messi und Co. tricksen in 3D

Messi im Wunderland: 25 Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika werden in 3D übertragen. Bisher haben sich TV-Station in den USA, Spanien und Südkorea die Rechte dafür gesichert.

Wenn es Ihnen vorkommt, als wenn Cristiano Ronaldos scharf geschossener Freistoß gleich in Ihrem Wohnzimmerschrank einschlagen könnte, dann haben Sie keine Angst: Es handelt sich nur um einen 3D-Effekt.

Der internationale Fußballverband FIFA und Kooperationspartner Sony wollen Fußball-Vergnügen in die dritte Dimension übertragen. Fünf der zehn WM-Stadien in Südafrika wird die japanische Elektronikschmiede daher mit speziellen Fernsehkameras ausstatten.

25 Spiele werden in 3D gezeigt, darunter das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko und das Finale. Bei der FIFA rechnet man damit, dass sich TV-Stationen aus 26 Ländern die Rechte auf die Übertragung des dreidimensionalen Gekickes leisten werden.

Den Anfang haben die Sender ESPN (Disney) in den USA, Prisas Sogecable in Spanien und Südkoreas SBS gemacht. Weitere Sender sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Die Gespräche liefen derzeit noch, so FIFA-TV-Direktor Niclas Ericson.

Ob sich eine Sendeanstalt in Österreich ins Bieterrennen wirft, steht noch nicht fest. 3D-Fernsehen steckt bei uns noch in den Kinderschuhen, die ersten Geräte sind eben erst auf den Markt gekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen