Gaddafi-Sohn bei Flucht geschnappt

Der seit Monaten gesuchte Sohn des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, ist an der Grenze zu Niger und Algerien gefasst worden.

Er wollte mit einem gefälschten Pass ausreisen. Der designierte Justizminister Mohammed al-Allagui sagte heute in Tripolis, Saif al-Islam sei im Süden Libyens gestellt worden. Der Gaddafi-Sohn wird vom Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) wegen des Vorwurfs der Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesucht.



Zuletzt hatte es vom Internationalen Strafgericht in Den Haag geheißen, man verhandle mit dem Diktatoren-Sohn darüber, sich freiwillig zu stellen.



Saif al-Islam al-Gaddafi (39) war bis zum Aufstand gegen seinen Vater das sanfte Gesicht des despotischen Gaddafi-Clans. Anders als sein Vater und seine Brüder Hannibal und Al-Saadi fiel er weder durch Skandale noch durch cholerische Ausbrüche auf. Wie sein Vater Muammar pflegte er aber enge Kontakte zu Österreich.



Der Gaddafi-Sohn hat einen .



 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen