Gefechte in Aleppo wieder aufgeflammt

Bild: Reuters

Der Dienstagabend ausgerufene Waffenstillstand in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo hielt nur wenige Stunden: Die syrische Armee hat wieder begonnen, von den Rebellen gehaltene Viertel zu beschießen.

Das russische Verteidigungsministerium erklärte, dass die Rebellen die Regierungstruppen angegriffen hätten - die Armee hat daraufhin das Feuer erwidert. Der Waffenstillstand war am Dienstag ausgerufen worden, ; nahezu ganz Aleppo wird nun vom Militär kontrolliert.

Gleichzeitig dürfte sich die geplante Evakuierung von Zivilisten weiter verzögern. Auch den Rebellen wurde freies Geleit zugesagt, allerdings hat bis jetzt niemand die Stadt verlassen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen