Geflohener Häftling (35) bei Kontrolle in Baden gefasst

Der geflohene Häftling verletzte sich in der Zelle.
Der geflohene Häftling verletzte sich in der Zelle.Stadtpolizei Baden/Fb
Ein aus der Justizanstalt Hirtenberg geflohener Häftling wurde in Baden bei einer Kontrolle geschnappt. Er versuchte sich in der Zelle zu verletzen.

Statt Gefängnisluft wollte der 35-Jährige Frischluft schnappen. Doch seine Flucht währte nicht lange. Bei einer Routinekontrolle ging der geflohene Strafgefangene der Stadtpolizei Baden ins Netz. Bei der Anhaltung wirkte der Mann ziemlich nervös und so flog seine Flucht auf.

Mann verstrickte sich in Widersprüche

Als die Beamten ihn aufforderten sich auszuweisen, verwickelte er sich immer wieder in Widersprüche. Mehrmals gab er eine falsche Identität an. Nach weiteren Erhebungen wurde festgestellt, dass er zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Beamten sprachen ihn darauf an. Er gab zu, dass er gestern aus einer Außenstelle der Justizanstalt Hirtenberg geflohen sei. Die Polizisten nahmen den geflohenen Häftling sofort fest.

Polizei leistete Erste-Hilfe

Er wurde in die Verwahrungszelle der Stadtpolizei gebracht. Doch dort versuchte sich der Mann die Pulsadern aufzuritzen. Die Beamten leisteten laut Kurier Erste-Hilfe. Der 35-Jährige wurde danach wieder in die Justizanstalt Hirtenberg zurück gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
PolizeieinsatzBadenJustiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen