Gefüllte Poulardenbrust auf Rotwein-Spinat

Die Poulardenbrüstchen sind nicht nur zu Ostern ein Highlight, auch an einem Sonntag-Mittag macht sich diese Speise richtig gut!

 

Infos zur Zubereitung:



Anzahl Personen
4


Dauer
90 Minuten


Schwierigkeitsgrad
Leicht



Zutaten:


4 Maispoulardenbrüste
12 Scheiben Chorizo
2 EL Olivenöl 
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
20 g Butter
50 g helle Rosinen
40 ml Rotwein, trocken
750 Jungspinat
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Schneiden Sie die Poulardenbrüste der Länge nach mittig waagrecht ein, klappen Sie diese auf und befüllen Sie die Brüstchen mit je drei Scheiben Chorizo. Klappen Sie das Fleisch zusammen und würzen Sie es rundherum mit Salz und Pfeffer. Erhitzen Sie nun etwas Öl in einer beschichteten Pfanne und braten Sie das Fleisch auf beiden Seiten jeweils 3 Minuten an. Legen Sie nun das Fleisch auf den Rost im vorgeheizten Backrohr (180°C Grad) und lassen Sie es ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene weiter braten. Würfeln Sie die Schalotten fein und hacken Sie den Knoblauch klein. Erhitzen Sie in einem Topf Butter und etwas Öl und schwitzen Sie die Schalotten an. Anschließend dünsten Sie den Knoblauch mit. Spülen Sie die Rosinen in einem Sieb ab und geben den Wein und die Rosinen zu den Schalotten. Lassen Sie die Zutaten bei starker Hitze fast vollständig einkochen. Waschen und trocknen Sie den Spinat, geben Sie eine Hälfte des Spinats zum eingekochten Rotwein dazu und lassen Ihn, im zugedeckten Topf einfach zusammenfallen. Schmecken Sie den Spinat kräftig mit Salz und Pfeffer ab und verteilen ihn auf Teller. Richten Sie auf das Spinatbett die gefüllten Poulardenbrüste an und servieren Sie das Gericht mit einem Stück Baguette. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen