Gehen diese Handys am häufigsten kaputt?

Augen auf beim Smartphone-Kauf. Eine Studie des IT-Unternehmens Blancco steht in der Kritik. Es soll zeigen, welche Handys am häufigsten kaputtgehen.
Blancco hat für das Ranking Smartphone-Daten aus den Jahren 2017 und 2018 ausgewertet. Daraus hat das Unternehmen ein "Ranking" erstellt, welche Smartphones offenbar anfällig für Schäden sind. Allerdings bleibt offen, wie das Unternehmen das Ranking erstellt hat und welche Daten genau ausgewertet wurden. Auf Nachfrage wird dies zum Teil relativiert.

Gefragt von "Android Authority", wie das Rankin zustande kam, erklärte Blancco, dass Geräte von hunderten Mobilfunkunternehmen und Smartphone-Herstellern untersucht wurden, die entweder zur Reparatur oder zur Datenlöschung abgegeben und mit der Software von Blancco diagnostiziert oder gelöscht wurden.

"Größere Testzahl"

Relativiert wird das Ranking dadurch, dass Blancco selbst betont, dass unter den Geräten sehr viele Samsung- und iPhone-Modelle waren und das "die Fehlerrate beeinträchtigen könnte, weil wir hier eine größere Testzahl hatten".

Blancco betont aber auch: Generell sei eine repräsentative Zahl an dem jeweiligen Modell untersucht worden – und gleichzeitig muss bei Geräten weiter oben im Ranking nicht zwangsläufig etwas nicht stimmen. Als "kaputt" wurden etwa auch Geräte erfasst, die eingeschickt wurden, weil sie mit der Zeit langsamer wurden, aber trotzdem einwandfrei funktionierten. Das Ranking lässt also einen Interpretationsspielraum zu, zu sehen ist es im Video oben.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Update, 23. Juli 2018: Das IT-Unternehme Blancco hat die Studie mittlerweile entfernt, nachdem Zweifel an der Repräsentativität aufgekommen sind. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMultimediaHardwareSmartphone

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren