Gemein! Mann raubt Kind signiertes Bayern-Trikot

Schock für ein zwölfjähriges Mädchen! Nach einem Freundschaftsspiel der Bayern ließ sie sich ein Trikot von ihren Stars signieren – ein Mann raubte es ihr.

Es sollte das "Traumspiel" sein, doch für ein zwölfjähriges Mädchen endete es mit einem Albtraum. Vergangenen Sonntag lief Bayern in Coburg in einem Freundschaftsspiel gegen den Fanklub "Red Residenz Coburg 01" auf. Nach dem 8:1-Sieg durften die Fans ganz nahe an die Bundesliga-Stars heran. Ein zwölfjähriges Mädchen nützte die Gelegenheit, ließ sich Autogramme auf ein Trikot geben – dann wurde sie Opfer eines gemeinen Raubes.

Attacke von hinten



Als das junge Mädchen das Trikot anziehen wollte, riss ihr ein etwa 50 Jahre alter Mann das Jersey von hinten aus der Hand. Sie wehrte sich zwar nach Kräften, hatte gegen den 1,90-Meter-Hühnen aber keine Chance. Dem Angreifer gelang es, unerkannt in der Menge unterzutauchen. Zeugen gaben an, dass er von kräftiger Statur und mit Bauchansatz war, außerdem soll er mit einer Frau und einem Kind unterwegs gewesen sein.

Traditionelles Fan-Match



Ein ungutes Ende für eine bei den Fans sehr beliebte Traditionsveranstaltung. Ein Mal pro Jahr treten die Bayern traditionell gegen einen Fanklub an. Dabei ist eine tolle Kulisse und gute Stimmung normalerweise garantiert. Diesmal bleibt ein weniger guter Beigeschmack.

(gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Bayern MünchenRaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen