Girardelli hat 3 Tipps für den "Mini-Hirscher"

Marc Girardelli, fünffacher Gesamtweltcup-Sieger, über das Nachwuchstalent Luca Stocker: "Paket ist besonders."
Marc Girardelli, fünffacher Gesamtweltcup-Sieger, über das Nachwuchstalent Luca Stocker: "Paket ist besonders."Bild: zVg

Die Ski-Fans im Land sehnen sich nach Siegen. Der neunjährige Luca Stocker aus Kärnten ist ein Versprechen für die Zukunft. Seine Ski-Videos gehen viral. "Heute"-Skiexperte Marc Girardelli über den Rohdiamanten und lauernde Gefahren.

Ich habe noch nie ein Kind so Carven gesehen wie den „Mini-Hirscher" Luca Stocker aus Kärnten. Er hat mit neun Jahren bereits die Technik und auch den Körper für geschnittene Schwünge, er zeigt Mut und diesen Willen zur Geschwindigkeit. Er haut rein, hat Spaß. Dieses Paket ist besonders.

Luca kann Carven. Das heißt aber nicht, dass er Skifahren kann. Dieser Tritt auf die Euphoriebremse ist notwendig.

Hermann Maier fuhr in jeder freien Minute Tiefschnee. Ich habe meine Kindheit auf selbst gebrettelten Pisten verbracht. Ein selbst gebauter Lift brachte mich nach oben. Schlechte Sicht und schlechte Pisten schulen – vor allem das Gleichgewicht.

"Lass dich nicht verheizen vom ÖSV"

Luca rate ich drei Dinge. Das Wichtigste: Hab Spaß! Die Brechstange hilft nicht am Weg in den Weltcup. Das Zweite: Decke das ganze Ski-Spektrum ab, fahr Tiefschnee, verbringe Tage auf der Buckelpiste. Das Dritte: Lass dich nicht verheizen vom ÖSV. Zu viele Talente sind zuletzt am Weg in die Weltspitze falsch abgebogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wacker InnsbruckGood NewsSport-TippsSki AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen