Glanzloser Bayern-Sieg: BVB überholt Hoffenheim

Borussia Dortmund gewinnt das direkte Duell mit Tabellen-Nachbarn Hoffenheim und klettert vorbei auf Rang drei. Bayern siegt gegen Fixabsteiger.

Borussia Dortmund profitierte beim Spitzenspiel der deutschen Bundesliga von umstrittenen Pfiffen des Schiedsrichters und siegte gegen Hoffenheim mit 2:1. Damit zog der BVB am direkten Gegner vorbei auf den dritten Tabellenplatz, der zur direkten Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase berechtigen würde.

Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang schossen die Tore für die Hausherren, Aubameyang verballerte einen Elfmeter. Apropos Elfer: Andrej Kramaric verkürzte knapp vor dem Ende vom Punkt aus.

Die Bayern siegten indes glanzlos gegen Darmstadt. Durch ein Tor von Juan Bernat endete das Match mit 1:0. David Alaba spielte in der Innenverteidigung durch. Darmstadt steht als Fixabsteiger fest.

Leipzig löst CL-Ticket

Im Abendspiel fertigte RB Leipzig die Berliner Hertha mit 4:1 ab. Timo Werner (11., 54.) und Davie Selke mit einem späten Doppelpack (89., 82.) sorgten für die Treffer der "Bullen". Der Hertha-Ehrentreffer gelang durch ein Khedira-Eigentor (85.).

Damit ist dem Sensationsaufsteiger die fixe Teilnahme an der Champions League nicht mehr zu nehmen. Zwei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf die viertplatzierten Hoffenheimer acht Punkte. Bei den Leipzigern spielten die ÖFB-Teamspieler Ilsanker und Sabitzer durch.

Alle Ergebnisse

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen