Glasners "Wölfe" siegen nach 0:1 im Torspektakel

Befreiungsschlag mit kleinen Schönheitsfehlern für Oliver Glasner! Der Ex-LASK-Coach jubelte mit Wolfsburg über den ersten Sieg nach drei Niederlagen in Serie. Das gelang aber nicht ohne Probleme.

Denn zunächst mussten die "Wölfe" einem Rückstand hinterher laufen. Zolinski (22.) brachte das deutsche Bundesliga-Schlusslicht mit 1:0 in Führung. Knoche (26.) gelang der Ausgleich, nach Rot für Hoffenheims Holtmann (33.) kippte die Partie: Ginczek (40., 60.) stellte auf 3:1. Nach dem Anschlusstreffer von Vasiliadis (72.) traf Arnold (76.) zum 4:2-Endstand.

In der Tabelle klettert Wolfsburg nach dem ersten vollen Erfolg nach vier Spielen auf Platz neun. In der kommenden Woche wartet im Heimspiel gegen Düsseldorf (Platz 17) der nächste Abstiegs-Kandidat.

Im Abstiegskampf feierte der 1. FC Köln einen klaren 4:0-Heimsieg gegen Freiburg. Für die "Geißböcke" ist es der fünfte Sieg in sechs Spielen, außerdem der vierte Heimerfolg in Serie. Die Tore erzielten Bornauw (29.), Cordoba (55.), Ehizibue (90.+1) und Jakobs (90.+2). In der Tabelle bleibt Köln auf Platz 14, sechs Punkte über dem Relegationsplatz. Freiburg bleibt auf Rang acht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen