Glawischnig und Stronach am meisten gegoogelt

Eine Erhebung von Google zeigt: Kurz vor und nach einem Duell nahm das Interesse an den handelnden Personen stark zu. Die Grafik zeigt, wie oft von 15. bis 24. September nach Spitzenkandidaten der Parteien gesucht wurde.

Ergebnis: Rund um den 19.9., den Tag ihres Aufeinandertreffens, wurden Eva Glawischnig und Frank Stronach häufiger gesucht als ihre Konkurrenten. Auf die Grünen-Chefin und den Team-Stronach-Gründer entfielen auch im Gesamtranking die meisten Suchanfragen.

Bei den Parteien führen die NEOS das Google-Ranking an. Das verwundert allerdings nicht: Schließlich sind sie die jüngste Partei und wecken so die meiste Neugier.

Die Bilanz der TV-Konfrontationen: 10,8 Millionen Zuschauer sahen insgesamt 15 Duelle im ORF. Aber: Nur mehr 703.000 sahen Spindeleggers demonstratives Falten eines 100--Scheins ("Faymann nimmt noch mehr weg") am Dienstag. Im Ranking landet diese Konfrontation auf Platz 11. Die Tabelle zeigt auch: Top-Quoten wurden eher zu Beginn des Duell- Marathons erzielt. Bei den Privaten lag Puls4 mit dem Kanzlerduell (354.000) klar vor ATV (192.000).

(rep, enu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen